Online Coaching für Führungskräfte

Führungskräfte Online Coaching - Von örtlicher und zeitlicher Flexibilität profitieren

Moderne Führungskräfte benötigen ein hohes Maß an digitaler Medienkompetenz, um Ziele erfolgreich umsetzen zu können. In Folge der Digitalisierung gehören virtuelle Meetings und Online-Konferenzen zum beruflichen Alltag. Aufgrund der großen örtlichen und zeitlichen Flexibilität in der Durchführung digitaler Kommunikation steigt die Nachfrage nach Führungskräfte Online Coaching auf den obersten Hierarchieebenen von Unternehmen kontinuierlich an. In wissenschaftlichen Studien wird prognostiziert, dass mit zunehmender Weiterentwicklung multimedialer Tools Online-Coaching die Normalität werden wird, während Face-to-Face-Coaching zur Besonderheit avanciert.

Coaching über Skype und Zoom

On demand Führungskräfte Coaching im virtuellen Raum ist eine Zukunftsvision, die in der Realität bereits erste Umsetzung findet. Skype und Zoom sind auf jedem digitalen Endgerät – Smartphone, Tablet, Laptop und Desktop-Computer – installierbare, internetbasierte Apps, die Kommunikation per Video unkompliziert und schnell ermöglichen. Online Coaching ist zeit- und ortsunabhängig möglich. Ob vom Unternehmen, Homeoffice oder einem Hotelzimmer aus – Coach und Coachee können Sitzungen von jedem Ort der Welt aus vereinbaren und wahrnehmen. Wichtig ist lediglich das Vorhandensein eines ausreichenden Maßes an Privatsphäre. Spontane Geschäftsreisen erfordern keine aufwändige Anpassung des Terminplanes von beiden Seiten. Unternehmen sparen sich die Kosten für Anfahrtswege und minimieren die Zeiten des Arbeitsausfalles. Hat der Coachee die Sicherheit, dass Datenschutz und Datensicherheit gewährleistet sind, nimmt er eine positivere Grundhaltung gegenüber Online-Sitzungen ein. Führungskräfte der Spitzenebene sind in der überwiegenden Mehrheit keine Digital Natives und vielfach nicht in der Lage, technische Probleme selbst zu beheben. Coaches sollten über die nötige Flexibilität verfügen, sich hinsichtlich der verwendeten Dienste – wie Skype oder Zoom – den Vorlieben der Führungskraft anzupassen, damit der Coachee entspannt und mit der nötigen Offenheit in die Sitzungen starten kann.

Mediale Kommunikationskompetenzen entwickeln

Führungskräfte haben Bedenken, dass digitale Kommunikation mit ihren Mitarbeitern zu unpersönlich ist und stellen ihre Selbstwirksamkeit infrage. Im Online-Setting mit einem Coach entwickeln und festigen sie mediale Kommunikationskompetenzen. Wirken Manager in der Kommunikation über Skype oder Zoom offen und authentisch, sind Beziehungen von gegenseitiger Wertschätzung geprägt. Es fällt ihnen leichter, die richtige Balance zwischen fachlicher und persönlicher Ebene zu finden. Räumliche Distanz kann Veränderungen in Beziehungen initiieren und Probleme zutage fördern, die vorher aufgrund etablierter und gelebter Hierarchien sowie persönlicher Kontakte nicht ersichtlich waren. Hier gilt es, Lösungen und ein neues Rollenverständnis zu entwickeln, um eine effektive und reibungslose Zusammenarbeit der Führungskraft mit den Mitarbeitern zu ermöglichen. Einen besonderen Stellenwert bekommt das aktive Nachfragen und Zuhören.

Kooperations- und Vernetzungsfähigkeit als Schlüsselkompetenzen

Wer auf langfristige Sicht als Führungskraft auf Spitzenebene bestehen möchte, benötigt ein hohes Maß an Kooperations- und Vernetzungsfähigkeit. Ziel ist es, sich innerhalb und außerhalb des Unternehmens ein funktionierendes Netzwerk aufzubauen, das sich durch Diversität auszeichnet. Während es in der Vergangenheit üblich war, sich mit Menschen gleichen Schlages zu umgeben, ist es aufgrund der rasanten Veränderungen innerhalb und im Umfeld eines Unternehmens unerlässlich, seine Perspektiven zu erweitern. Eine gute Vernetzung und Kontaktpflege ermöglichen es, aktuelle Arbeitsrealitäten zu erfassen, unterschiedliche Standpunkte bewusst wahrzunehmen und ein Verständnis für Mitarbeiter anderer Generationen zu entwickeln. Führungskräfte Coaching zielt darauf ab, Führungsgrundsätze anzupassen und neue Perspektiven zu fördern. Erweitert sich das Netzwerk, verändern sich die Sichtweisen und das Selbstverständnis von Führung automatisch.

Angepasste Coaching-Konzepte

Im Sinne von Blended Learning – einem zielgerichteten Mix von Präsenzveranstaltungen und E-Learning – passen sich Coaching-Konzepte den neuen Herausforderungen an. Blended Coaching ist zu verstehen als Kombination aus Online Coaching und Face-to-Face-Coaching. Auch ausschließliches Online Coaching ist möglich, wenn sich beide Seiten damit wohlfühlen. Nur wer als Führungskräfte Coach in der Lage ist, im digitalen Raum erfolgreich zu coachen, kann authentisch Digital Leadership vermitteln. Das Coaching-Verständnis hat unmittelbaren Einfluss auf das Führungs-Verständnis. Um auf der Werte- und Sinnebene agieren zu können, ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Coach und Coachee Voraussetzung. Erfolgt die Kommunikation auf rein fachlicher Ebene, erzielt das Online Coaching über Skype und Zoom – analog zu einem Präsenz-Coaching – nicht die maximale Wirksamkeit.

Digitale Coaching-Kompetenz als Schlüssel zum Erfolg

Im Online Coaching zeigen sich die Qualitäten eines Coaches in besonderer Weise. Schafft er es eine Beziehung auf persönlicher Ebene zu seinem Coachee aufzubauen? Entscheidend für den Aufbau von Vertrauen und emotionaler Nähe ist das erste Treffen zwischen Coach und Führungskraft – ob virtuell oder Face-to-Face. Führungskräfte Coaching berührt auch Themen, die einer Führungskraft unangenehm sind. Ohne den Face-to-Face-Kontakt kann er die Körpersprache des Coachee nicht sehen. Im Online-Setting sind insbesondere Coaches mit einer Ausbildung im therapeutischen Bereich in Vorteil, die aufgrund ihrer fachlichen Qualifikation ein äußerst feines Gespür für Emotionen haben und über ein außergewöhnliches Maß an Empathie verfügen. Schafft es ein Coach, die richtigen Triggerpunkte zu finden und das Gespräch auf die Punkte zu lenken, die Weiterentwicklungsprozesse auf persönlicher und fachlicher Ebene anstoßen, empfindet die Führungskraft das Coaching als Gewinn. Die Fähigkeit – beispielsweise im Falle schlechter Internetverbindungen – auf rein verbaler Ebene zu kommunizieren und Inhalte überzeugend zu vermitteln, ist eine zwingende Voraussetzung für den erfolgreichen Verlauf einer Coaching-Sitzung.

Anregung zur Selbstreflexion

Im Online Coaching über Skype und Zoom muss der Coachee dazu befähigt werden, ein hohes Maß an Selbstreflexion an den Tag zu legen. Da aus seiner Sicht das direkte Feedback des Coaches fehlt und er seine Reaktionen nicht beurteilen kann, hat er einen großen Interpretationsspielraum. Für das Führungskräfte Coaching ist dies in vielerlei Hinsicht von Vorteil. Von der Führungskraft wird in noch stärkerem Maße gefordert, eigene Lösungen für Probleme zu erarbeiten als im Präsenz-Setting. Ist die Beziehung zwischen Coach und Coachee von Vertrauen geprägt, fällt es der Führungskraft leichter, eigene Schwächen zu erkennen. Hier ist der Coach gefordert, die erforderliche emotionale Nähe in jeder Sitzung neu aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Die Stimme des Coaches ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, um Empathie zu transportieren. Ist es ersichtlich, dass in ein Thema seitens der Führungskraft tiefe Emotionen involviert sind, liegt es im Ermessen des Coaches, das Thema zu vertiefen oder auf ein Präsenz-Setting zu vertagen. Coaches mit therapeutischem Hintergrund können mit schwierigen Situationen professionell umgehen und dem Coachee im erforderlichen Umfang Unterstützung geben.

Individuelle Zielanpassung im Online-Setting

Die Ziele von Präsenz- und Online-Settings unterscheiden sich nicht wesentlich. Es geht um eine Verbesserung der Managementkompetenzen durch eine gezielte Interaktion auf emotionaler Ebene. Allerdings zeigen sich im Online Coaching klare Vorteile hinsichtlich der Vermittlung medialer Kommunikationskompetenzen. Dadurch, dass digitale Kommunikation nicht nur verbal thematisiert, sondern konkret „gelebt“ wird, lassen sich Probleme veranschaulichen und die Lerneffekte bleiben im Gedächtnis haften. Ältere Führungskräfte, die sich unsicher hinsichtlich ihrer Wirkung auf Mitarbeiter sind, profitieren in besonderer Weise. Sie können im Gespräch mit dem Coach Unsicherheiten offen zugeben und erhalten direktes Feedback. Führung verlagert sich mit fortschreitender Digitalisierung und Globalisierung zunehmend in den digitalen Raum. Sind Manager selbstsicher, können sie Mitarbeiter zu Höchstleistungen motivieren und sich auf ihre Kernkompetenzen sowie Führungsaufgaben konzentrieren.

Gesprächspartner auf Augenhöhe

Aus digitaler Sicht ist der Coach – unabhängig von der räumlichen Distanz – stets in der Nähe. Es ist möglich – bei Bedarf – spontane Coaching-Sitzungen zu vereinbaren, um aktuelle Konflikte und drängende Probleme zu besprechen. Führungskräfte auf Spitzenebene leiden vielfach darunter keinen Ansprechpartner auf Augenhöhe zu haben. Stehen tiefgreifende Veränderungsprozesse und Umstrukturierungen in Unternehmen an, treten zwangsläufig Konflikte auf. Der Druck, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Zukunftsfähigkeit der Organisation sicherzustellen, ist groß. Der Coach gibt der Führungskraft die nötige Ermutigung, bietet Hilfestellung und fungiert als Sparringspartner. Das Einnehmen unterschiedlicher Perspektiven liefert wertvolle Anregungen. Die Lösungen kommen stets vom Coachee selbst. Eine größere Anzahl an Online-Sitzungen ist auch von Vorteil, wenn eine Führungskraft frisch in die Spitzenebene aufgestiegen ist und sich erst im neuen Aufgabengebiet zurechtfinden muss. Der Coach bekommt einen guten Einblick in den Arbeitsalltag seines Coachee und kann die Inhalte sowie Ziele des Coachings anpassen.

Patrick Raulin | Führungskräfte Coach & Gestalttherapeut (IGE) im Supervisionsjahr

Patrick Raulin | Führungskräfte Coach & Gestalttherapeut (IGE) im Supervisionsjahr

Als Führungskräfte Coach, Gestalttherapeut (IGE) und Organisationsberater unterstütze ich Menschen und Organisationen in Ihrer Entwicklung. Unser Austausch ermöglicht es, in Zeiten hoher Dynamik und Komplexität innezuhalten und zu reflektieren. Statt eines Baukastens mit Methoden von der Stange biete ich individuelle Impulse und einen frischen Blick auf die derzeitige Situation.

Weitere Artikel

Echter Change statt Change Theater

Echter Change statt Change Theater

Wandel ist notwendig, um die Wertschöpfung zu sichern und Unternehmen zukunftsfähig zu machen. Wird Change Management nicht mit der nötigen Systematik und Konsequenz angegangen, mutiert es zum Change Theater und..

weiterlesen

Sprechen Sie mich an

Sprechen Sie mich an